Glas & Design

Alles, nicht nur Standard

Sicherheitsgläser VSG und ESG

Als Sicherheitsglas kennen die meisten Leute ESG und VSG. 


VSG ist die Abkürzung für Verbund-Sicherheits-Glas. 
Zwei oder mehrere Scheiben sind mit einer Folie verbunden und verhindern das Durchfallen eines Gegenstandes oder Person. Des Weiteren ist es UV-Licht undurchlässiger als normale Scheiben und wird deshalb gerne im Schaufensterbereich verwendet, da die Farben der Ausstellungsobjekte nicht so leicht verblassen. 

ESG ist die Abkürzung für Einscheiben-Sicherheits-Glas 
Eine Scheibe wird durch ein spezielles Verfahren gehärtet und erhält eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit (kann Hammerschlägen standhalten). Beim Brechen der Scheibe zerfällt das Glas in unzählige kleine Stücke. Damit wird die Gefahr von Verletzungen wenn jemand durch das Glas fällt sehr gering gehalten. ESG-Glas muss immer angefertigt werden und kann nach dem Härten nicht mehr verändert werden. Kein Bohren, Schleifen, Sägen oder Schneiden. Sandstrahlen ist zulässig und darf angewendet werden.